PERFORMANCE BRUNCH

 im Volkskundemuseum Wien 

 

Samstag 23. September 2017, 11h- 13.30

Sonntag 24. September 2017, 11h- 13.30

 

 

 


Auf der speisekarte

 

 #  +++HEIDI IST TOT+++ Solo

Konzept & Choreographie: Katharina Schwärzer & Sebastiàn Collado
Performance: Andrea Krohn

# FLEISCH
Konzept & Performance: Regina Picker
Video: Kristof Müllegger/ kronosmedia


# GROSSMÜTTERCHEN HATZ & KLOK | TRIO
Saxophon, Klarinette: Richie Winkler
Gitarre: Jörg Reissner
Akkordeon, Gesang: Franziska Hatz

#COOLINARRISCH
Essbare Installationen: Titi Laflora


Bilder

Programm

 #+++HEIDI IST TOT!+++ Solo 

Die Zeichentrickfigur „Heidi“ und ihr Leben in den Bergen repräsentieren eine Vielzahl an Vorstellungen einer bestimmten Kultur. Ihre Schuldlosigkeit und Gutmütigkeit werden ohne Zweifel als eine Art Lebensideal präsentiert. 

In dem Tanzstück wird die Tradition und Geschichte der Figur „Heidi“ analysiert: Die Performerin spielt mit dem Hin- und Hergerissensein ihrer Selbst vor einem wunderschönen, fast schon paradiesischen Hintergrund: die Alpen.  

Der Körper wirkt sowohl als Kontrast als auch als begleitendes ästhetisches Medium; Bewegung, Text und Bild harmonieren miteinander und verschmelzen. Konzeptuell und stark politisch ausgerichtet entsteht eine Geschichte, die sich im Denken der Darstellerin und dem Interagieren mit dem Publikum entwickelt. Die inhaltliche Forschung orientiert sich nicht bloß daran, ein harmonisches Tanzstück zu inszenieren, sondern es wird versucht den „tatsächlichen“ Körper und die kulturellen Hintergründe mit der Figur von „Heidi“ in Verbindung zu bringen und somit sowohl politische als auch künstlerische Fragen zu stellen. 

 

Konzept & Choreographie: Katharina Schwärzer & Sebastiàn Collado 

Performance: Andrea Krohn 

 

#GROßMÜTTERCHEN HATZ & KLOCK / TRIO 

Mit Großmütterchen Hatz und dem Trio Klok haben zwei Formationen zusammengefunden, die man Kennerinnen und Kennern der heimischen Weltmusikszene eigentlich nicht mehr groß vorstellen muss. All jenen, die sie vielleicht noch nicht so gut kennen, sei gesagt, dass es sich hier um zwei der herausragendsten und in den letzten Jahren erfolgreichsten Vertreter des globalen Klanges in Österreich handelt. 

Unter dem Namen Hatz & Klok treffen hier die Musiken nicht der halben, sondern der fast gesamten Welt aufeinander. Der von den fünf Beteiligten gespannte musikalische Bogen erwächst zu einer unglaublichen Weite, er reicht vom modernen Jazz über den feurigen Klang des Balkans und die melancholische Note des Klezmers bis hin zur gediegenen Kammermusik. Dazwischen findet sich auch noch allerlei Folkloristisches und Volksmusikalisches. Und nicht einmal vor Pop, Funk und Rock wird haltgemacht. 

 

Akkordeon, Gesang: Franziska Hatz 

Saxofon, orientalische Klarinette, Bassklarinette: Richie Winkler 

Gitarre: Jörg Reissner 

 

#FLEISCH 

Regina Picker zeigt ihr Solo "Fleisch", in dem sie sich mit der weiblichen Seite einer männlich konnotierten Perchtenmaske auseinandersetzt. Die Arbeit mit der Perchtenmaske ist eine Fortführung der vor zwei Jahren entwickelten Figur „Käptn Bicarr“. 

Ländliche Küchenhandlungen mischen sich mit Gesten aus dem Bauerkalender, der sinnliche Fleischgenuss steht dem Kruzifix gegenüber, das tote Tier dem Vegetarismus und persönliche Geschichten stellen offene Fragen. 

 

Konzept & Performance: Regina Picker 

Video: Kristof Müllegger 

Coaching: Doris Stelzer 

 

  


KünstlerInnen

 

Katharina Schwärzer beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit der Verbindung von Körper in Raum, Zeit, Kraft und Form. Sie nutzt den Körper als Ausdrucksmittel und kombiniert in ihrer künstlerischen Arbeit, vorwiegend Live-Bodyperformance mit Video. Aus der rhythmisch-musikalischen Pädagogik kommend, hat sie als Choreographin an der MusicalSchool Bozen unterrichtet und bereits zahlreiche Kurse im In- und Ausland geleitet. 

Derzeit arbeitet sie als Rhythmikerin in der Jugend- und Erwachsenenbildung. Durch ihren mehrjährigen Aufenthalt in Berlin bringt sie ein breites Wissen aus den Bereichen Performancekunst, zeitgenössischer Tanz und Ausdruckstanz (Butho) mit. 

 

Andrea Krohn (1985, Brasilien) ist Performerin, Tänzerin und Choreographin. Ihr künstlerisches Interesse betrifft Themen wie Macht, Wahrnehmung und Identität. Sie studierte Tanz und Tanzpädagogik in der Staatlichen Universität von Campinas / BR (UNICAMP) in Brasilien und arbeitete mehrere Jahre mit der Tanztheatergruppe "Artesãos do Corpo". Im Jahr 2010 erhielt sie ein Stipendium bei dem Sommerlabor Festival in Frankfurt am Main und zog nach Europa. Seit 2011 arbeitete sie als Choreografin und Performerin in Einzel-Produktionen und in Zusammenarbeit mit mehreren Künstlern wie Karina Suarez Bosche (P.A.R.A.R) Priscila Patta und Marsal Rodrigues (#Tapiocatouch) und das Performance Kollektive 77 Stolen Fish. Im Oktober 2016 schließt sie den MA in Performance Studies an der Universität Hamburg ab. 

 

Großmütterchen Hatz & Klock wurde im Jahr 2010 von Franziska Hatz gegründet und hat seitdem ca 200 Auftritte absolviert, von Clubs über Festivals bis zu Hochzeiten. Musiziert wurde gemeinsam mit Randy Brecker, Dean Bowman, DJ Shantel und Bands wie dem Bucovina Club Orkestrar sowie dem Sandy Lopicic Orkestrar.  

 

Regina Picker begann Ihre künstlerische Laufbahn mit der Musik. Neben unterschiedlichen Ideen wie Geige zu spielen oder Musicalstar zu werden brachte sie der Lauf des Lebens zur klassischen Musik mit Gesang und Querflöte und später zum zeitgenössischen Tanz und Performance. Geige lernte sie nie, weil ihre Geschwister meinten, "du geigst ja eh schon" - es scheint, als hätten sie damit recht behalten.  

Heute interessiert sie sich für Cross-Over Projekte, die sich nicht immer eindeutig einem künstlerischen Feld zuordnen lassen. Meistens finden diese auch nicht in gewöhnlichen Theaterräumen statt, sondern suchen sich unterschiedliche Orte, um diese mit Kunstprojekten und vielschichtigem Publikum zu füllen.  

 

TIti La Flora wurde 1968 in Südtirol geboren und lebt seit 25 Jahren in Wien. Kochen und genussvoll essen begleiten sie seit Kindheitstagen an. Nach dem Studium für Hotel- und Tourismusmanagement in Meran absolvierte sie eine Ausbildung im Michelinstern prämierten Südtiroler Restaurant „Flora“. Danach arbeitete sie neun Jahre bei André Heller im Projekt- und Eventmanagement und als persönliche Assistenz. 

Gemeinsam mit ihrem Mann gründete sie eine Designagentur. Aus all diesen Erfahrungen entstand 2008 das eigene Unternehmen Titi Laflora. In Konzeptionsphasen und Entwicklungen von Packagings und Designs arbeitet sie mit der Agentur ihres Mannes „86/60“ zusammen. Selbstredend wird auch Sohn Felix erfolgreich zum hingebungsvollen und kreativen Kochen inspiriert. Bei allen Projekten ist es Titi Laflora wichtig, die Menschen satt zu machen, sowie Glück und Freude, Respekt und Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und eine thematisch bezogene Ästhetik zu unterstützen. 

 


unterstützt von


kontakt

Verein ART.ist

Hans-Sachs-Gasse 4/10

1180 Wien

 
Performance Brunch
Regina Picker & Aline Kristin Mohl

performancebrunch@gmail.com

seite teilen

links

www.alineandart.com
www.reginapicker.at/art

 

Homepage erstellt von Aline Kristin Mohl